Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

Aktuelles


"Fit und fair im Netz - auf dich kommt es an!"
Dies ist der Titel eines Puppenspiels der Präventionspuppenbühne der Polzei, das unsere 4. Klassen am 20. und 21. August 2019 sehen durften. Lasse, ein ganz normaler Junge, geht zum ersten Mal alleine ins Internet und muss bald erleben, welche Gefahren dort drohen können.

Lesen Sie mehr:
artikel-fit-und-fair-im-netz-2019.doc.docx [14 KB]





Die zweiten Klassen freuen sich über ihre Preise, die sie beim Spiel- und Spaßfest gewonnen haben. Diese wurden vom Förderverein gestiftet, der das Fest wieder einmal für den zweiten Jahrgang vorbereitet und durchgeführt hat. Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern!

Lesen Sie mehr:
artikel-spiel-und-spa-2019.doc [37 KB]







Noch warten die Kinder darauf, das Schulplanetarium betreten zu dürfen. Schon kurze Zeit später durften sie eine interessante Präsentation unseres Sternenhimmels erleben.

Lesen Sie mehr:
artikel-schulplanetarium.doc [38 KB]



Am 26.10.2018 wurde die Grundschule Rehburg zum dritten Mal als "Sportfreundliche Schule" zertifiziert.

Lesen Sie mehr:
artikel-sportfreundliche-schule-2018.doc [38 KB]



Warnwesten für unsere Erstklässler

Die ADAC Stiftung hat auch in diesem Jahr zu Beginn des Schuljahres Warnwesten für unsere Erstklässler gespendet. Rechtzeitig vor Beginn der dunklen Jahreszeit konnten alle Erstklässler mit den gelben Warnwesten ausgestattet werden, die durch ihre reflektierenden Aufdrucke für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen sollen. Die Westen können einfach über die Jacke gezogen werden. Auch unsere älteren Schülerinnen und Schüler haben im ersten Schuljahr solche Westen erhalten. Leider werden sie nur noch von wenigen Kindern genutzt. Nehmen Sie doch diese Zeilen zum Anlass, nach der Sicherheitsweste Ihres Kindes zu suchen, damit auch die Zweit-, Dritt- und Viertklässler auf dem Schulweg gut zu erkennen sind.



Das Foto zeigt die Kinder der 1a, die gerade ihre Warnwesten erhalten haben.





Generalprobe "Luther macht Schule" in Nienburg



Kinder der Grundschule Rehburg bei "Luther macht Schule"

Sechs Wochen lang haben 27 Kinder der Grundschule Rehburg intensiv geprobt, um bei dem Musical-Projekt "Luther macht Schule" dabei sein zu können. Immer donnerstags gab es eine zweistündige Probe - ganz schön anstrengend nach dem normalen Schulvormittag. Die Zeit wurde jedoch dringend benötigt, um in der relativ kurzen Zeit 12 Lieder und die teils umfangreichen Texte ganz oder teilweise einstudieren zu können. Zu einem Lieblingsstück entwickelte sich schnell das Lied "Versprochen ist versprochen", aber auch andere Melodien konnte man nicht nur donnerstags in der Schule hören. Nebenbei erfuhren die Kinder allerlei über das Leben Martin Luthers, dessen Reformation vor 500 Jahren in diesem Jahr mit vielen Aktionen gefeiert wird.
Die Aufregung wuchs, als wir am Dienstag, 19. September, zur Generalprobe in das Theater am Hornwerk in Nienburg fuhren. Dort fanden sich Kinder aus weiteren Schulen - aus Husum und aus Heemsen - ein, um einen großen Chor für eine der drei Aufführungen zu bilden. Auch die Band war da, um die Lieder zu begleiten. Die Hauptdarsteller fehlten allerdings noch und so konnten zwar alle Lieder geprobt werden, den Ablauf des ganzen Musicals erlebten die Kinder jedoch erst in der Aufführung.
Diese war dann für alle Mitwirkenden ein besonderes Erlebnis. Jedes Kind bekam einen Umhang, der an eine Mönchskutte erinnerte. So ausstaffiert, ging es auf die Bühne, auf der ein großes Chorpodest aufgebaut war. Im Laufe der fast anderthalbstündigen Aufführung kamen die Kinder ganz schön ins Schwitzen. Das lag aber nicht daran, dass sie ihrer Aufgabe nicht gewachsen waren, im Gegenteil, alle waren gut vorbereitet und bewältigten ihren Beitrag mit Bravour. Es waren vielmehr die Scheinwerfer, die für die Hitzewallungen sorgten.
Die zahlreich erschienenen Eltern, Großeltern, Geschwister und sonstigen Zuschauer sparten nicht mit Applaus und zeigten sich auch im Anschluss an die Vorstellung begeistert. Und so fuhren alle Kinder, die mitgesungen hatten, zufrieden und stolz nach Hause.






Phantastisches Zirkusprojekt in der Grundschule Rehburg

Kurz vor den Sommerferien war der Circus Phantasia bei uns zu Gast und bescherte uns eine wunderbare Projektwoche mit 4 tollen Vorstellungen. Hochmotivierte Schülerinnen und Schüler waren konzentriert bei der Sache und begeisterten das zahlreich erschienene Publikum.

Lesen Sie mehr!

artikel-zirkus-2017.doc [26 KB]


Adventsfeier mit Musicalaufführung war ein voller Erfolg!

Am 9. Dezember 2016 fand, wie alle 2 Jahre, eine Schuladventsfeier statt. In diesem Jahr gab es einen besonderen Höhepunkt, denn 26 Kinder der dritten und vierten Klassen hatten seit August ein Musical einstudiert, das nun zur Aufführung kam. Unter der Leitung von Frau Brandes-Hogrefe und Frau Deterding wurde das Stück "Regenbogenland - Käfer Konrad sucht das Glück" auf die Bühne gebracht.
Zum Inhalt:
Vier Marienkäfer (dargestellt von Josefine, Linda, Moralie und Paula) haben von ihrem Lehrer eine schwierige Hausaufgabe bekommen. Für die Glückskäferprüfung sollen sie nach dem Glück suchen. Kornelius, der immer alles besser weiß, sucht zunächst in Büchern. Dort gibt es tatsächlich verschiedene Definitionen über das Glück, die jedoch niemand versteht, nicht einmal Kornelius, der das jedoch nicht zugeben will.
Nur Konrad nimmt den Hinweis auf das Regenbogenland ernst und will dieses suchen. Heimlich folgen die anderen 3 Käfer, denn sie sind neugierig, ob Konrad etwas finden wird.
Auf seiner Suche trifft Konrad die fleißigen Bienen, die nach dem Honigsammeln viel Spaß bei einem Bienentanz haben. Das Regenbogenland kennen sie aber nicht. Die Mäuse, die Konrad als nächstes trifft, basteln sich gerade Flügel. Mit Hilfe ihrer Phantasie scheinen sie plötzlich fliegen zu können. Darüber sind sie sehr glücklich. Das Regenbogenland kennen sie aber auch nicht. Eine Gruppe fröhlicher Kinder singt Konrad einen Freundschaftsrap vor und der Käfer beneidet sie darum, so viele Freunde zu haben. Leider haben die Kinder ebenfalls nichts vom Regenbogenland gehört.
Schließlich trifft Konrad eine alte Katze (gespielt und gesungen von Sophia). Diese macht ihm klar, dass er das Glück und damit das Regenbogenland längst gefunden hat. Die tanzenden Bienen, die phantasievollen Mäuse und die fröhlichen Kinder sind ein Teil davon. Konrad ist glücklich, denn mit dieser Erkenntnis wird er die Glückskäferprüfung gewiss bestehen. Diese Lösung der Hausaufgabe kann ihm nicht einmal mehr Kornelius nehmen!

Im Anschluss an die tolle Aufführung und einem verdienten langen Applaus, konnte das Publikum gleich selbst auf die Suche nach etwas Glück gehen, denn in allen Klassen gab es weihnachtliche Bastel- und Vorleseangebote. Der Förderverein hatte zudem eine reich bestückte Cafeteria auf die Beine gestellt, sodass auch für das leibliche Wohl hervorragend gesorgt war. Nach 2 1/2 Stunden gingen alle, die unserer Einladung gefolgt waren, zufrieden nach Hause.

Die vier Käfer auf der Suche nach dem Glück








Schulfest mit Sponsorenlauf

Der Höhepunkt des Schulfestes: Unser Sponsorenlauf

Alle vier Jahre findet in der Grundschule Rehburg, die schon zum zweiten Mal die Auszeichnung "Sportfreundliche Schule" erhalten hat, ein besonders sportliches Schulfest statt. Dieses wird in der Regel durch eine Sportprojetktwoche oder Sportprojekttage ergänzt.
In diesem Jahr begannen die Projekttage am 26. Mai 2016 mit einem Schulvormittag, der ganz und gar nicht an den üblichen Unterricht erinnerte. Aus verschiedenen Sportangeboten konnten die Schüler zwei auswählen, mit denen sie sich in zwei Blöcken (von 8:00 - 10:00 Uhr und von 10:30 -12:30 Uhr) beschäftigen durften. So konnte man sich z.B. mit weniger bekannten Sportarten wie dem Sommer-Biathlon beschäftigen, in der Sporthalle einen Dschungelparcours durchlaufen oder Spiele auf dem Schulhof ganz neu entdecken. Im Rahmen des Outdoorfitness-Angebots erlangten viele Kinder ein Laufabzeichen, andere versuchten sich im Tennis und Federballspiel.
Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Bundesjugendspiele. Als Begleitprogramm wurde ein Völkerball- und ein Brennballturnier durchgeführt, es gab ein kooperatives Spiel mit dem langen Seil und der Schulkindergarten und die Erstklässler absolvierten einen Rollbrettführerschein. Die tatkräftige Unterstützung vieler Eltern ermöglichte einen überwiegend reibungslosen Ablauf und der Förderverein versorgte die Kinder mit frischem Obst und Gemüse sowie mit Laugengebäck.
Der Höhepunkt des Tages stand aber noch bevor. Um 15:00 Uhr begann ein fröhliches Schulfest, bei dem zunächst auf dem Schulhof verschiedenste Sportstationen ausprobiert werden konnten, die die einzelnen Klassen vorbereitet hatten. Der Förderverein sorgte wieder einmal für reichlich Kaffee, Kuchen und kalte Getränke.
Um 16:30 Uhr bewegte sich die Menge dann zum Fußballplatz, denn nun sollte der Sponsorenlauf gestartet werden. In den Tagen zuvor hatten die Kinder fleißig nach Sponsoren gesucht und einige zeigten sich im Vorfeld sehr spendabel, indem sie bis zu 10 € für eine gelaufene Runde einsetzen wollten. Sie hatten sicher nicht damit gerechnet, zu welchen Höchstleistungen die Kinder bei schönstem Sonnenschein und unter dem Jubel zahlreicher Zuschauer in der Lage waren! Insgesamt liefen die Kinder der Grundschule Rehburg 1907 Runden um den Sportplatz, das entspricht ungefähr 670 Kilometern. Einzelne Kinder schafften weit über 30 Runden. Noch sind nicht alle Sponsorengelder eingetroffen. Es ist aber schon absehbar, dass es sich um einen Betrag um die 4000 € handeln wird. Der Erlös des Laufes soll der Sanierung und Erweiterung des Spielehäuschens dienen und kommt somit allen Kindern zugute. Bei der Höhe des "erlaufenen" Geldes wird es sicher zusätzlich ein paar neue Spielgeräte geben.





Beeindruckender Workshop mit VOCES8

Am ersten Schultag nach den Herbstferien gab es für die Kinder der 4. Klassen gleich ein Highlight. Die international bekannte a capella Gruppe VOCES8 aus England war bei uns zu Gast. Am Abend zuvor hatten die 2 Sängerinnen und 6 Sänger ein Konzert im Kloster Loccum gegeben, bei dem Musik aus dem 15. und 16. Jahrhundert dargeboten wurde. Eine scheinbar völlig andere Gruppe konnten wir in der Schule erleben. Die Konzertkleidung war gegen legere Jeans ausgetauscht worden und anstelle der mittelalterlichen Musik gab es fetzige Rhythmen und aktuelle Popsongs zu hören. Drei Schulstunden lang gelang es der Gruppe, die Kinder für Rhythmus und Gesang zu begeistern. In der ersten Stunde wurden Körper und Geist geweckt. Olli machte uns vor, wie man einen Roboter imitiert und wie man überzeugend auf der Luftgitarre spielt. Alle waren mit Begeisterung dabei. Ihr Rhythmusgefühl konnten die Schülerinnen und Schüler wenig später unter Beweis stellen, als es ihnen mit Hilfe von Andrea, Emily, Barnaby, Chris, Jonathan, Olli, Paul und Sam gelang, vier verschiedene und gar nicht so einfache Rhythmen gleichzeitig darzustellen. Schließlich sangen 65 Kinder mehrstimmig den bekannten Song "Happy". Dabei wurden Bassgitarre, Geige und Trompete imitiert und manchen Kindern gelang es sogar, den englische Text auswendig zu lernen.
Einige wünschen sich eine baldige Wiederholung des Projektes, das für die Schule dank der Finanzierung über das Kloster Klang Festival im Kloster Loccum kostenfrei war.